Gesellschaft verstehen – Gesundheit gestalten

Forschung und Lehre

Die wichtigste Aufgabe der Medizinischen Soziologie besteht daher darin, durch Beiträge zur Grundlagenforschung und zur angewandten Forschung neue, relevante Informationen den in den verschiedenen Bereichen der Gesundheitsversorgung Handelnden zur Verfügung zu stellen. Im Mittelpunkt stehen die Themen ‚Gesellschaftliche Einflüsse auf Gesundheitschancen und Krankheitsrisiken‘, ‚Gesundheitliche Konsequenzen des demografischen Wandels‘ sowie ‚Soziale Determinanten der Kranken- und Gesundheitsversorgung‘.

Des Weiteren kommt dem Fach die Aufgabe zu, wissenschaftliche Erkenntnisse in die Lehre zu integrieren und, wo möglich, durch Beratung und durch Öffentlichkeitsarbeit zu deren Umsetzung beizutragen. Medizinische Soziologie ist eine universitäre Disziplin, die Forschungs-, Lehr- und Beratungsleistungen erbringt, ohne unmittelbar an der Patientenversorgung beteiligt zu sein.