Willkommen bei der DGMS

Die Medizinische Soziologie engagiert sich seit ihrer Gründung im Jahre 1972 in der Forschung in zahlreichen Grundlagen- und anwendungsbezogenen Forschungsthemen auf nationaler und internationaler Ebene. Sie kooperiert dabei mit der European Society of Health and Medical Sociology (ESHMS), der European Public Health Association (EUPHA), der Deutschen Gesellschaft für Sozialmedizin und Prävention (DGSMP), der Sektion Medizinische Soziologie der Deutschen Gesellschaft für Soziologie (DGS), der Deutschen Gesellschaft für Medizinische Psychologie (DGMP) und der Deutschen Gesellschaft für Public Health (DGPH).

Die DGMS bringt sich aktiv über ihre Mitglieder in Forschungsbeiräten und Expertenkommissionen bei den Ministerien, Forschungsförderern und Gutachtergremien ein. Sie kooperiert international mit den Lehr- und Forschungseinrichtungen im Bereich Public Health und Gesundheitswissenschaften.

In der Ausbildung engagieren sich ihre Vertreter/innen für die Vermittlung medizinsoziologischer und psychosozialer Lehrinhalte und Kompetenzen im Medizinstudium, in Fachhochschulstudiengängen  und in den Postgraduierendenstudiengängen Public Health/Gesundheitswissenschaften.

Als Mitgliedsgesellschaft in der Arbeitsgemeinschaft Wissenschaftlich Medizinischer Fachgesellschaften (AWMF) vertritt sie die Interessen der Medizinischen Soziologie in Lehre (Aus-, Fort- und Weiterbildung) und Forschung.