Arbeitsgruppe Frauen und Gesundheit

Die Arbeitsgruppe ruht derzeit.

Die Arbeitsgruppe Frauen und Gesundheit bestand seit Oktober 1993 innerhalb der DGMS. Die Ziele der Arbeitsgruppe waren, den Schwerpunkt ‚Frauen und Gesundheit‘ als einen integralen Bestandteil in Forschung und Lehre zu etablieren sowie durch eine Vernetzung den Austausch zwischen Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern zu fördern. Hierzu stellte die AG eine Struktur zur Verfügung, die Kolleginnen und Kollegen in ihrem Engagement für Frauengesundheit unterstützt, ihre Arbeit koordinieren hilft und Raum für wissenschaftliche Diskussionen schafft.

Seit ihrer Gründung war die AG Frauen und Gesundheit auf jeder Jahrestagung der DGMS mit eigenen Veranstaltungen zur Frauengesundheit vertreten. Des Weiteren wurden zwei mehrtägige Workshops initiiert. Die AG war auch bei Empfehlungen und Stellungnahmen zur Förderung und Institutionalisierung der Frauengesundheit aktiv. Sie organisierte sich im Nationalen Netzwerk Frauengesundheit und unterstützte den Verbund Geschlechtersensible Forschung in Epidemiologie (epimedGENDER.net).